Das Wetter spielt eine wichtige Rolle für die Arbeiten mit Rollrasen.

Trockenes, sonniges Wetter um die  20° sind die angenehmsten Temperaturen für die Arbeiten mit Rollrasen. Es ist nicht zu heiss, aber auch nicht zu kalt. Das tut sowohl dem Rasen als auch dem Menschen gut. Der Rasen erfährt eine leichte Kühlung und lässt sich länger verarbeiten und der Arbeitende kommt nicht so schnell ins schwitzen.
Fazit: So macht Arbeiten Spass!

Kaltes Wetter tut zwar dem Rollrasen gut, weil es ihn länger frisch hält, aber er wird etwas steifer und lässt sich dann nicht nicht mehr so gut verarbeiten. Ausserdem kommt der Arbeitende schneller ins Frösteln. Besonders die Hände kühlen schnell aus, da man ständig mit dem kalten, feuchten Rasen und Boden in Berührung kommt.
Fazit: Unangenehm, aber es geht! 

Heisses Wetter kann gefährlich werden für Rollrasen! Hier ist schnelles und akkurates Arbeiten geboten. Der Rasen verliert sehr schnell an Kühlung und heizt sich im gerolltem Zustand auf. Er könnte unaufgerollt im schlimmsten Fall  innerhalb eines Tages verderben. Frisch geschälter Rasen, der schnell und professionell verlegt wird und aufgerollt stets befeuchtet wird ist hier die richtige Verfahrensweise.
Fazit: Für Perfektionisten und professionelle Verleger kein Problem!

Starker Regen verwandelt die Fläche schnell in ein Schlammfeld, dass sich dann weder bearbeiten noch betreten lässt. Bei leichtem Regen hingegen, muss man tief in die Trickkiste greifen und viele Bohlen und Bretter parat liegen haben. 
Fazit: Nur etwas für professionelle Verleger!


WetterOnline
Das Wetter für
Rosbach
XTRA ROLLRASEN - S.L. Riedl - Adolf-Reichwein-Str. 8 - 61191 Rosbach
Tel: 0176-55191061    -    EMai
l: info@xtra-rollrasen.de


Home  Sitemap  Kontakt   Impressum  AGB   Jobs 


Texte, Grafiken, Fotos u. Layout sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Erlaubnis verwendet werden! Programmierung & Design: S. L. Riedll